Boconcept kehrt zurück und öffnet neue Filiale​

Handel in Düsseldorf
:
Boconcept kehrt zurück und eröffnet einen neuen Laden

Nach dem Bruch mit dem Franchise verlor der dänische Möbelhändler Boconcept seine Standorte in Düsseldorf. Jetzt ist klar, wo das neue Geschäft sein wird.

Die dänische Möbelmarke Boconcept ist bald wieder in Düsseldorf. Das Unternehmen kündigte an, dass das neue Geschäft im Erdgeschoss des Stahlwerks am kommenden Donnerstag, den 17. November, eröffnet wird.

Mit dem neuen 500 Quadratmeter großen Store konkurriert das Unternehmen, das rund 310 Filialen in 67 Ländern betreibt, mit seinem ehemaligen Franchisenehmer, der im ehemaligen Boconcept-Store eine Etage höher angesiedelt ist. Vor 26 Jahren eröffnete die Arbo Möbeldesign GmbH in Düsseldorf den ersten Boconcept Store NRWs, doch nach dem Räumungsverkauf Ende März war Schluss und es konnte keine Einigung über einen neuen Vertrag erzielt werden.

In der Zwischenzeit haben die beiden Geschäftsführer Arne Kristiansen und Matthias Küpfer die Marke Nøye Living entwickelt und neu eröffnet, sowohl im Stilwerk als auch in der Vennhauser Allee.

Inzwischen hat Boconcept neue Partner gefunden, die nun den Store in Düsseldorf eröffnen. Guido Rickert und Barbara Rickert haben außerdem Boconcept Stores in Bochum, Dortmund, Köln und Oberhausen.

„Wir freuen uns darauf, auch am Standort Düsseldorf den besten Kundenservice zu garantieren. Unser Ziel ist es, Menschen zu begeistern und für Boconcept-Designs zu begeistern, indem wir unsere Stärken und Talente für ein außergewöhnliches Wohnerlebnis nutzen und kontinuierlich weiterentwickeln.

Das neue Konzept heißt „Store Ekstraordinær“. Das vom Unternehmen formulierte Ziel: Der Laden soll eher an ein Wohnzimmer als an einen Verkaufsraum erinnern. Darüber hinaus ist eine spezielle individuelle Beratung beispielsweise mit Hilfe von 3D-Visualisierungen angesagt.

Das soll vor allem deshalb möglich sein, weil „fast alles aus den Kollektionen in Größe, Farbe und Material den Kundenwünschen angepasst werden kann.“ Bei Stoff und Leder stehen rund 120 Optionen zur Auswahl.

Der Geschäftsführer von Boconcept Deutschland, Jesper Christensen, kündigte Anfang des Jahres in einem Gespräch mit unserer Redaktion an, dass in Düsseldorf ein zweiter Standort gefunden werden soll, wo es 2023 losgehen soll. Auf Nachfrage unserer Redaktion hat das Unternehmen das auch getan nicht sagen, wie konkret die Planungen dazu stattgefunden haben.

Source

Auch Lesen :  Schwedt: Bundesregierung sucht weiter Öl für PCK-Raffinerie | Freie Presse

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button