Bundeshaushalt 2023: 13,1 Milliarden Euro für innere Sicherheit, Digitalisierung, Integrationspolitik, Sport und Bevölkerungsschutz

Bundeshaushalt 2023: 13,1 Milliarden Euro für Innere Sicherheit, Digitalisierung, Integrationspolitik, Sport und Bevölkerungsschutz
Symbolbild

BMI und seine Beamten erhalten 1.607 neue Stellen / 1,8 Milliarden Euro mehr als im ursprünglichen Finanzplan

Die Ausrichtungssitzung für den Bundeshaushalt 2023 fand am 10. November im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages statt. Trotz der knappen finanzpolitischen Lücke wurde das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) mit zusätzlichen Mitteln und neuen Stellen deutlich gestärkt.

Der individuelle Plan des BMI sieht ein Ergebnis für 2023 vor Volumen von rund 13,1 Milliarden Euro Vor. das bedeutet eins Eine Steigerung um rund 1,8 Milliarden Euro gegenüber dem ursprünglichen Finanzplan. Und im Vergleich zum Haushalt 2019, der der letzte Haushalt ohne zusätzliche Mittel aus den Konjunkturpaketen war, erhöht sich der Haushalt des BMI um rund 1,8 Milliarden Euro. Das Budget 2023 enthält außerdem: 1.607 neue Stellen für das Bundesministerium des Innern und seine Beamten. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, das Bundeskriminalamt (BKA), das Technische Hilfswerk des Bundes (THW) und der Polizeivollzugsbereich der Bundespolizei sind von den 1,5-prozentigen Kündigungen befreit, die andere Beamte leisten müssen. Machen.

Auch Lesen :  Heinrich-Heine-Gymnasium: Sport- und Hochbegabtenförderung sowie Regelgymnasium - Kaiserslautern

Bundesinnenministerin Nancy Faeser: „Unsere Sicherheit hat gerade in schwierigen Zeiten absolute Priorität. Daher ist der Haushalt 2023 auch ein Haushalt der inneren Sicherheit. Wir investieren 1,8 Milliarden Euro mehr als ursprünglich geplant in den Schutz der Bürgerinnen und Bürger, eine moderne Integrationspolitik, den Sport und viele weitere Aufgabenbereiche des Bundesministeriums des Innern und der Gesellschaft. 2023 werden 1,6 Milliarden Euro für die Digitalisierung des Staates und die Stärkung der Cybersicherheit bereitgestellt. Wir setzen meine Cybersecurity-Agenda konsequent um.

Die Corona-Pandemie, die Folgen des Klimawandels, den wir heute erleben, und die Auswirkungen des Krieges Russlands gegen die Ukraine zeigen, dass wir unser Land krisenfester machen müssen. Wir müssen uns viel besser gegen Bedrohungen wappnen. Deshalb stärken wir den Bevölkerungsschutz deutlich. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe stellt 146 neue Stellen ein und wächst damit um ein Drittel.

Die Haushaltssprecher der Koalition, Dennis Rohde, Sven-Christian Kindler und Otto Fricke, sowie die für den Einzelplan des BMI zuständigen Koalitionsberichterstatter Jamila Schäfer, Martin Gerster und Dr. Thorsten Lieb.”

Anders als üblich wurden zwischen den Einzelplanberatungen und der Compliance-Sitzung im Haushaltsausschuss am 28. September 2022 erhebliche Verbesserungen am Einzelplan von BMI vorgenommen.

Auch Lesen :  Billie Jean King Cup: Jule Niemeier gegen Ana Konjuh | Freie Presse

Die Folgen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine werden auch 2023 zu spüren sein. BMI und Bundesministerium der Finanzen sind daher – im Einklang mit dem laufenden parlamentarischen Verfahren – Das zusätzliche Budget für die Ukraine für 2022 wird in wichtigen Teilen für 2023 aktualisiert. Also für nächstes Jahr 200 Millionen Euro zusätzliche Mittel bereit. Es wird unter verteilt Integrationskurse Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Hilfe THW und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, sowie Polizeiausrüstung und Ausbildungshilfe zugunsten der Ukraine.

Innen Aufräumsitzung der Haushaltsausschuss setzte entschiedenere Akzente. Konkret hat sie etwa 76 Millionen Euro benötigt, um das Gesetz durchzusetzen. Programm der Bundesregierung zur Aufnahme besonders gefährdeter Menschen aus Afghanistan bereitgestellt. Auch in den Bereichen Sicherheit, sozialer Zusammenhalt sowie Bevölkerungs- und Katastrophenschutz hat sie sich entschieden, zu wachsen Schiffe der Bundespolizei, Förderung jüdischen Lebens in Deutschland und Ehrenamtliches Engagement im THW stärken.

Auch Lesen :  Borussia Dortmund: Rätselhafte Watzke-Andeutung zum Rose-Aus | Sport

Mehr als die Hälfte des Budgets im Haushalt 2023 fließt in die Sicherheit. Allein dafür sieht der Einzelplan einen Ansatz von rund 6,4 Milliarden Euro vor – eine Steigerung von über 200 Millionen Euro gegenüber der bisherigen Finanzplanung. Darüber hinaus Digitalisierung, IT und Cybersicherheit Einzelplan listet einen auf deutliche Steigerung um rund 900 Millionen Euro gegenüber dem bisherigen Plan. Damit stehen rund 1,6 Milliarden Euro für dieses wichtige Zukunftsthema zur Verfügung. Der Individualplan sieht auch einen Start-up-Ansatz vor eine Milliarde Euro im Bereich Integration und Migration vor und um 600 Millionen Euro in Prävention, Heimat und Sport.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button