„da Vinci-Denkmöbel“: Kölner führt Traum seines Vaters weiter

„Wer in Sürth über Rückenschmerzen klagt, dem kann ich sofort helfen“, sagt Jaron Benjamin Transfeld, der seit über einem Jahr ergonomische Sitzmöbel in einem alten Gewölbekeller an der Falderstraße verkauft. Der 36-Jährige ist Experte, denn als Kind testete er ergonomisches Spielzeug und Möbel, die sein Vater entwickelt hatte.

Erfüllen Sie sich mit „Da Vinci Furniture for Thought“ einen Lebenstraum.

Sein großes Vorbild war der norwegische Designer Peter Opsvik, der mit der Gestaltung sogenannter Balance-Sitzmöbel individuell unterschiedliche, flexible Sitzgelegenheiten möglich machte. Seit Anfang der 1980er Jahre beschäftigt sich der Sonderpädagoge Arne Transfeld in seiner Holzwerkstatt in Köln-Ehrenfeld mit der Herstellung von Spiel- und Kletterbetten zur Förderung der motorischen Entwicklung von Kindern.

Die Möbel sind in einem Gewölbekeller untergebracht.

Interessanter Kontrast: Die modernen Stilmöbel werden in einem alten Gewölbekeller ausgestellt, verkauft und individuell angepasst.

Und vor 40 Jahren erfüllte sich der Liebhaber und Stahlbauer Transfeld einen Lebenstraum: Er gründete das Unternehmen „Da Vinci-Denkmöbel“. Das Unternehmen mit seinen Spezialmöbeln gedieh und wuchs, daher wechselten die Standorte: Erst war der Laden in der Südstadt, dann in der Roonstraße und nun – seit gut einem Jahr – findet man „denkmöbel“ in Sürth.

Auch Lesen :  Als Krupp in Essen ins große Kaufhaus-Geschäft einstieg

„Ich erinnere mich, dass mein Vater immer wieder neue Ideen hatte, wie ein optimaler Stuhl, Sessel oder Stehpult aussehen sollte, um den Grundsätzen der Ergonomie gerecht zu werden. Viele Skizzen und Entwürfe wurden angefertigt und landeten im Papierkorb; und alle Mal ging ein Raunen durch die Werkstatt”, sagt Transfeld, der den Betrieb vor zwei Jahren nach dem Tod seines Vaters übernommen und sein Erbe weitergeführt hat.

Sohn führt das Erbe des Vaters in Köln-Sort fort

Der 37-Jährige ist in Clettenberg aufgewachsen, hat nach der Schule eine Tischlerlehre absolviert und sich mit den Schwerpunkten Fitness, Gesundheitssport und Rehabilitation weitergebildet. Vor dem Hintergrund seiner beruflichen Erfahrung legt er großen Wert darauf, dass der Verkauf der richtigen Sitzmöbel für ihn mehr als nur ein Geschäftsmodell ist. Er ist überzeugt, dass sich Rückenschmerzen vermeiden oder eine Bandscheibenoperation mit der richtigen Prävention sogar überflüssig machen lässt.

Auch Lesen :  Silvesterfeuerwerk: So läuft im Zollernalbkreis das Geschäft mit Raketen und Böllern - Hechingen & Umgebung

„Ich kann Kunden zeigen, worauf es beim richtigen Sitzen, Liegen und Stehen ankommt. Und so banal es klingt, das Geschäft heißt Da Vinci, weil der Wissenschaftler schon vor 500 Jahren erkannte, dass alle Bewegungen und Haltungsänderungen durch das Zusammenspiel von Muskeln, Bändern, Bindegewebe und Knochen ausgeglichen werden und man wirklich jede Kleinigkeit macht Gleichgewicht verschieben, sonst gibt es bleibende Schäden”, betont der Erbe und jetzige Geschäftsführer von “Da Vinci-Denkmöbel”.

Auch Lesen :  Rückruf bei Netto: Bei Fertiggericht droht Gesundheitsgefahr

Finden Sie mit da Vinci Möbeln das passende Modell für zu Hause

Im Sürther Gewölbekeller befinden sich unzählige Modelle von Sesseln, Stühlen, Stehpulten und Hockern, von konventionell über ausgefallen bis hin zu gewöhnungsbedürftig, wie zum Beispiel das Modell „Gravity Balance“. „Es ist ein Relaxsessel, man kann den ganzen Tag darin verbringen. Durch Verlagerung des Körpergewichts gelangt man in vier verschiedene Positionen und gleichzeitig kann er auch als Schreibtischstuhl genutzt werden. Man kippt ganz nach vorne, der Der Rücken ist automatisch gerade, weil die Knie unter der Hüfte sind und das Becken automatisch aufgerichtet wird”, erklärt der Spezialist Transfeld. Preislich liegt ein solches Modell je nach Material zwischen 2000 und 3000 Euro.

Der Capisco Schreibtischstuhl von 1984 ist ein Klassiker. Die Sitzfläche erinnert an einen Reitsattel und zwingt zum aufrechten Sitzen. Sie können aber auch umgekehrt sitzen, dann wird die Rückenlehne zur Vorderlehne. Je nach Ausführung ist dieser Klassiker ab 1000 Euro erhältlich. „Für wenig Geld, aber mit optimaler Wirkung empfehle ich eine Unterarmstütze für alle, die lange am Schreibtisch sitzen“, sagt der gelernte Tischler und Reha-Trainer und zeigt auf ein Modell, das sich werkzeuglos an jeden Tisch klemmen lässt .

„Die Bandage nimmt das Gewicht der Arme auf und entlastet spürbar die Muskulatur in Schultern, Nacken und Handgelenken.“ Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität bietet das Unternehmen die Möglichkeit, bei einem Hausbesuch das passende Modell zu finden. Sie können den Sürther Store nach Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten besuchen. „Wir nennen es VIP-Service, damit wollen wir Menschen erreichen, die unsere Modelle in Ruhe anprobieren möchten. Hier im begehrten Keller ist es ruhig und abseits von neugierigen Blicken kann man sich entspannt anhören, was einem gut tut Körper”, sagt Benjamin Transfeld.

Die Anschrift: da Vinci Denkmöbel, Falderstraße 44, 50999 Köln.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 11 bis 18 Uhr, Freitag von 9 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 16 Uhr

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button