Der Welt-Mädchentag 2022 | Plan International Deutschland e.V.

Elbphilharmonie im Mini-Wunderland in Pink erleuchtet.
Die Elbphilharmonie im Miniaturwunderland erstrahlt am Internationalen Tag des Mädchens in Pink.

11.11.2022 – Von Sarah Koch

Im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums des Internationalen Mädchentags am 11. Oktober 2022 organisierten Plan International und viele Unterstützer verschiedene Aktionen, um auf die Belange von Mädchen auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen.

Vor zehn Jahren haben die Vereinten Nationen auf Initiative von Plan International den 11. Oktober zum Internationalen Mädchentag erklärt – ein Meilenstein für Kinderrechtsorganisationen, insbesondere jene, die sich für die Rechte von Mädchen einsetzen. Das runde Jubiläum wurde mit einer Woche voller Aktivitäten gefeiert, die mehrere Veranstaltungen, Werbeaktionen und Veröffentlichungen umfassten.

Auch Lesen :  Italien: Neues Erdbeben erschüttert Marken: Experten erwarten weitere Aktivitäten

WorldGirls berichtet und blickt zurück auf 10 Jahre Kampf für Gleichberechtigung

Plan International veröffentlichte dieses Jahr zwei Berichte. Zum einen untersucht der World Girl Report 2022 „Equal Power Now“ die politische Partizipation von Mädchen. Und „Chancengleichheit für alle?“ Der Bericht bietet einen Überblick über Fortschritte und Rückschläge in Sachen Gleichstellung in den letzten zehn Jahren. Dort wurden bedeutende Fortschritte und Rückschläge in Sachen Gleichberechtigung hervorgehoben.

Pinkifizierung im Miniaturformat

Am Internationalen Mädchentag ist es in Deutschland Tradition geworden, Gebäude und Denkmäler rosa zu beleuchten. Um Energie zu sparen, haben wir die Aktion 2022 gekürzt – im Mini-Format. Um 11.10 In Hamburgs Miniatur-Wunderland leuchten im Viertelstundentakt fünf magentafarbene Wahrzeichen. So setzen wir dieses Jahr ein leuchtendes Beispiel für die Rechte von Mädchen.

Die Jugend übernahm in Berlin

Mitglied des Jugendbeirats Henrik hat am 10. Oktober 2022 das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung übernommen. Im Gespräch mit Ministerin Svenja Schulz wurde das Positionspapier des Jugendausschusses zur feministischen Außen- und Entwicklungspolitik ausgetauscht und diskutiert. Er war auch maßgeblich daran beteiligt, das Thema Jugendbeteiligung aufzugreifen.

Am 11. Oktober trafen sich die Befürworter von Plan Youth, Lal und Aliena, mit dem Integrationsbeauftragten der Regierung, Reem Alabali-Radovan. Sie sprach über Vielfalt in der Politik, Wohnbedingungen für Flüchtlinge, Ungleichheiten gegenüber Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern und die Protestbewegung im Iran.

Hinter die Kulissen des Auswärtigen Amtes durfte Kim, Mitglied des Jugendbeirats, blicken: Sie besuchte die Berliner Friedens- und Klimakonferenz, wo sie mit Staatssekretärin Jennifer Morgan und Tobias Lindner über Jugendbeteiligung, feministisches Ausland sprach Politik und die Auswirkungen des Klimawandels auf die Jugend.

Podiumsdiskussion “Gleiche Rechte jetzt!”

“Gleiche Rechte jetzt! Warum starke Frauenstimmen benötigt werden, um Chancengleichheit zu erreichen”. Die Veranstaltung wurde hybrid durchgeführt – vor ausgewähltem Publikum im Resonanzraum in Hamburg und gleichzeitig live im Internet übertragen. Kathryn Hartkoff diskutiert mit Christina Lunes (CEO Center for Feminist Foreign Policy), Helen Faires (Journalistin und Wirtschaftspsychologin) und Edith Loehl (Journalistin und Autorin). Durch den Abend führte die Autorin und Journalistin Seyda Kurt, mit Musik von May the Muse und Joy Bogart.

Engagement des Sports für die Rechte der Mädchen

Gleichberechtigung bewegt: Auch unsere Sportförderer nutzten den Welttag des Mädchens, um auf die Rechte von Mädchen aufmerksam zu machen. Handball-Weltmeisterin Dominique Klein organisierte ein Trainingslager für Mädchen, an dem 100 junge Handballerinnen teilnahmen. Neben Handball-Tipps und -Tricks wurden auch wichtige Botschaften zur Gleichstellung der Geschlechter vermittelt. Darüber hinaus machten 20 weitere Sportbotschafter auf ihren Social-Media-Kanälen auf den Internationalen Mädchentag aufmerksam.

Aktionsgruppen verbreiten den Internationalen Mädchentag in deutschen Städten

Planaktionsgruppen sorgten dafür, dass der Internationale Mädchentag in ganz Deutschland präsent war. Sie haben viele Aktionen, Informationsstände und Veranstaltungen organisiert und durchgeführt und die Botschaft der Gleichstellung der Geschlechter auf die Straße gebracht.

In München gab es tagsüber ein Straßenfest mit Informations- und Mitmachelementen auf dem Marienplatz und abends eine Jahresfeier im Münchner Theater am Stemmerhof. Auf dem Programm standen ein Grußwort von Senta Berger, eine Gesprächsrunde mit Zeitzeugen und eine Lesung der Geschichten von Gotteskindern.

Unter Federführung des Regionalen Aktionskreises fand in Köln eine Diskussionsrunde mit Experten aus Politik und Zivilgesellschaft statt. Es gab Backaktionen, Benefizkonzerte, Filmabende, Straßenfeste und mehr.


Macht es Spaß? Teilen:

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button