Deutschland und Frankreich verschenken 60.000 Bahntickets 

Viele junge Menschen werden bald kostenlos mit dem Zug zwischen Frankreich und Deutschland reisen können. Anlässlich des 60. Jahrestages des Elysee-Vertrags haben die Regierungen der beiden Länder angekündigt, ein binationales Sonderzugticket einzuführen – 60.000 Jugendliche oder Jugendliche sollen es geschenkt bekommen.

Ein Ticket als Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft: Mit einem speziellen Ticket wollen Deutschland und Frankreich ab diesem Sommer Menschen unter 27 Jahren dazu animieren, mit der Bahn zu reisen, um ihre Nachbarländer zu erkunden. Dies wurde laut der französischen Zeitung Libération beim deutsch-französischen Ministertreffen am 22. Januar beschlossen. 60.000 Jugendliche sollen von kostenlosen Zugtickets zwischen Deutschland und Frankreich profitieren. Wann es eingeführt wird, für welche Züge oder Dauer es gilt und wie man es bekommt, ist noch nicht klar. „Zur Feier des 60. Jahrestages des Elysée-Vertrags“, der 1963 das Abkommen und die Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland besiegelte, „werden 60.000 Eintrittskarten kostenlos zur Verfügung gestellt, gemäß den Modalitäten, die bald festgelegt werden“, sagten die Minister. sagte der UN-Austausch. zwei Länder, Clément Beaune und Volker Wissing, in einer gemeinsamen Erklärung.

Auch Lesen :  Berger: Das braucht der Motorsport in Deutschland / Formel 1

Hier finden Sie die Inhalte von Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um Social-Media-Inhalte zu verlinken oder anzuzeigen.

Laut „Libération“ bestätigt der Bundesminister für digitale Dienste und Verkehr Volker Wissing, dass mit dem kostenlosen Bahnticket für Strecken zwischen Deutschland und Frankreich auch „unsere Klimaziele für den Verkehrssektor erreicht werden sollen. Wir müssen mehr Menschen davon überzeugen, mit der Bahn zu reisen. Dafür müssen wir interessante Vorschläge machen.” Eine dieser Entwicklungen in Deutschland ist das 49-Euro-Ticket. Wann es eingeführt wird, steht allerdings noch nicht fest.

Auch Lesen :  Pflegeheime und Werkstätten: Erste Länder kippen FFP2-Maskenpflicht

Auch interessant: Die Deutsche Bahn kündigte neue Hochgeschwindigkeitsverbindungen nach Frankreich an

Anfang Mai 2022 gab die Deutsche Bahn bekannt, den Express- und Regionalverkehr zwischen Deutschland und Frankreich weiter auszubauen. Touristen und Reisende sollen so schneller ins jeweilige Nachbarland gelangen können (TRAVELBOOK berichtete). Auch ein direkter und schnellerer Zug zwischen Berlin und Paris ist geplant – der Start der neuen Verbindung ist für Ende 2023 oder im Zeitraum 2024 angekündigt. Die Reisezeit von Berlin über Frankfurt und Straßburg nach Paris soll nur rund sieben Stunden betragen. Außerdem will man den Hochgeschwindigkeitsverkehr zwischen Frankfurt und Stuttgart sowie Paris mit ICE- und TGV-Zügen ausbauen. Auch andere Hochgeschwindigkeitsverbindungen von Deutschland nach Südfrankreich sind seit letztem Jahr im Gespräch.

Auch Lesen :  Deutsches Schulbarometer: Daran krankt das Schulsystem

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button