Deutschland verliert gegen Norwegen – Viertelfinal-Gegner steht fest

  1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Handball

Erschaffen: Aktualisieren:

Erscheinen: Nils Wollenschläger

Erdrückend

Handball-WM – Deutschland verlor im letzten Spiel der Hauptrunde gegen Norwegen. Jetzt gibt es eine Aufschlüsselung des WM-Viertelfinals:

  • Handball-WM: Deutschland hat im letzten Hauptspiel gegen Norwegen 26:28 (16:18) verloren.
  • Das DHB-Handball-Weltmeisterteam erreichte als Gruppenzweiter das Viertelfinale.
  • Am Mittwoch trifft Deutschland im WM-Viertelfinale auf Frankreich.

Deutschland hat im letzten Hauptspiel der Handball-WM 2023 seine erste Niederlage einstecken müssen. Am Montagabend (23. Januar) verlor das DHB-Team gegen Norwegen mit 26:28 (16:18). Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason kann das Spiel lange interessant gestalten, am Ende setzt sich aber Norwegens Verteidiger Torbjørn Bergerud durch. Im Viertelfinale der Handball-Weltmeisterschaft spielt Deutschland nun am Mittwoch (25. Januar) um 20.30 Uhr in Danzig gegen Frankreich.

viele Deutschland – Norwegen 26:28 (16:18)
ein Tor geschossen 2:4 nach 5 Minuten, 6:7 nach 10 Minuten, 9:10 nach 15 Minuten, 11:13 nach 20 Minuten, 15:16 nach 25 Minuten, 16:18 nach 30 Minuten, 18:20 nach 35 Minuten, 19 :20 nach 40 Minuten, 21:22 nach 45 Minuten, 23:24 nach 50 Minuten, 25:26 nach 55 Minuten, 26:28 nach 60 Minuten
Platz Kattowitz (Polen)
Auch Lesen :  Habeck nennt Klima-Fortschritte: Deutschland will grünen Strom aus Marokko beziehen

Handball-WM live: Deutschland verlor gegen Norwegen

Ende! Deutschland verlor gegen Norwegen 26:28.

59 Minuten: Vielleicht ist die Entscheidung dann so – 25:28.

56 Minuten: Bergerud rettet und Norwegen trifft erneut – 25:27.

54 Minuten: Rote Karte gegen Witzke. Schade für das DHB-Team. Das Verhältnis von sieben Metern geht auf 25:25.

52 Minuten: Mit der ersten Führung im Rücken geht Deutschland in die Schlussphase dieses Spiels – 25:24.

52 Minuten: Und Kohlbacher in Führung! 25:24 – Norwegen nimmt eine Auszeit.

51 Minuten: M’Bengue gleicht aus! 24:24.

49 Minuten: Norwegen ist brutal effektiv vor dem Tor. Es wird also sehr schwer für das DHB-Team – 22:24.

49 Minuten: Beim Stand von 21:23 nimmt Gislason eine Auszeit.

45 Minuten: 2 Minuten Strafe gegen den Norweger Johannessen – 20:22.

42 Minuten: Zahlung! Witzke macht es um 20:20 Uhr. Jetzt brennt es hier!

40 Minuten: Bergerud frustriert die DHB-Angreifer. Der norwegische Verteidiger ist gut im Spiel – 19:20.

Auch Lesen :  Lützerath: NRW-Innenminister Reul warnt vor weiteren Delikten und beschuldigt „Chaoten“

35 Minuten: Das DHB-Team ist in Überzahl, Kohlbacher balanciert das Ding am Kreis ins Netz – 18:20.

35 Minuten: Norwegen ist hier wieder normal – 17:20.

31 Minuten: Es ist halbdrei.

Handball-WM: Deutschland und Norwegen – so lief die erste Halbzeit

Pause in Katowice: Team DHB liegt 16:18 hinter Norwegen. Hier ist natürlich noch alles offen, aber die Mannschaft von Alfred Gislason muss sich defensiv verbessern. Wir melden uns umgehend bei Ihnen!

29 Minuten: Fortsetzung: Kann das DHB-Team mit einem Unentschieden in die Pause gehen?

29 Minuten: Zeit von Norwegen – 16:16.

27 Minuten: Wolff pariert seinen zweiten Elfmeter – diesmal gegen Sagosen. Dann kommt der entscheidende Ausgleich – 16:16.

23 Minuten: Deutschland macht Pause.

20 Minuten: Knorr erzielt sein sechstes Tor – 11:13.

17 Minuten: Stark! Wolff geht sieben Meter gegen Barthold.

16 Minuten: Das DHB-Team tut sich hier in der Anfangsphase schwer, Norwegen ist besser im Spiel.

10 Minuten: Und Wolff kommt direkt mit einer Parade, im Gegenzug steht es 6:7.

Auch Lesen :  Wo ist Indoor Skifahren möglich?

9 Minuten: Gislason hat bereits im Tor gewechselt: Wolff kommt für Birlehm.

8 Minuten: Norwegen behält seine Zwei-Tore-Führung – 4-6.

5 Minuten: Ex-Fußballnationalspieler Podolski verfolgt das Spiel heute live auf der Website.

3 Minuten: Löwen-Star Groetzki schlug Norwegen mit dem ersten Schlag, im Rückspiel – 1:3.

1 Minute: Bjørnsen und Dahmke erzielen die ersten Tore des Spiels – 1:1.

1 Minute: Spiel an – los geht’s!

20:26: Wie üblich werden zuerst die Nationalhymnen gespielt.

20:20: Beide Mannschaften kommen auf die Platte.

Handball-WM heute im Live-Wettbewerb: Deutschland traf auf Norwegen

Nach dem vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale der WM haben die deutschen Handballer keinen Lieblingsgegner für die Qualifikationsrunde. „Ob gegen Spanien oder Frankreich ist ihm egal“, sagt Bundestrainer Alfred Gislason nach dem 33:26 (15:12)-Sieg über die Niederlande in Katowice. Zuvor steht noch das letzte Spiel der Hauptbühne gegen eine andere Weltmannschaft an: Am Montag (23. Januar / 20.30 Uhr) trifft der DHB-Favorit auf die Norweger, die bereits das Viertelfinale erreicht haben.

„Natürlich werden wir das Spiel gegen Norwegen so angehen wie jedes Spiel, das wir bisher gespielt haben, wir wollen gewinnen. Aber natürlich werden wir trotzdem versuchen, die Kräfte zu verteilen“, sagt Gislason. Der letzte Platz in der Hauptrundengruppe entscheidet letztlich darüber, ob es am Mittwoch (25. Januar) in Danzig gegen den Olympiasieger Frankreich oder die EM Spanien ja geht. ( jetzt)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button