Felssturz zwischen Oberwesel und Bacharach: Strecke gesperrt – SWR Aktuell

Zwischen Oberwesel und Bacharach am Rhein ist der Stein am Donnerstag aus dem Steinbruch gefallen. Die B9 und die Bahnlinie bleiben bis mindestens 27. Dezember gesperrt.

Wie die Deutsche Bahn am späten Donnerstagnachmittag mitteilte, bleibt die Bahnstrecke zwischen Bacharach und Oberwesel mindestens bis nach Weihnachten gesperrt. Es wird so lange dauern, bis die Sicherheitsmaßnahmen in der Wüste abgeschlossen sind. Bisher hat kein Schutt die Straße und die angrenzende B9 erreicht. Nach Angaben der Polizei wurde der Bereich am Donnerstagmorgen aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Bei dem Steinschlag wurde niemand verletzt.

Auch Lesen :  Krieg gegen die Ukraine: + Kiew bestätigt Luftangriffe auf besetzte Gebiete +














Video herunterladen (6,9 MB | MP4)

Linien- und Transferangebote zwischen Oberwesel und Bacharach

Wie die Bahn mitteilte, waren Experten vor Ort, um die Lage zu beurteilen. Sie untersuchten unter anderem mit von Drohnen aufgenommenen Luftaufnahmen, ob weitere Steine ​​herunterfallen könnten. Den Angaben zufolge soll der Fern- und Güterzug während der Sperrung auf das rechte Ufer des Ren verlegt werden.

Züge der Mittelrheinbahn verkehren zu dieser Zeit in Oberwesel und Bacharach. Züge der Linie RE2 Frankfurt – Koblenz und umgekehrt fahren nur ab/bis Hauptbahnhof Bingen. Der Verkehrsverbund Rheinland-Pfalz hält eine Wiederaufnahme des Betriebs am 28. Dezember für möglich. Nördlich von Oberwesel werden jedoch wegen geplanter Bauarbeiten keine Züge fahren. Der Zugverkehr zwischen Bingen und Koblenz wird bis zum 31. Dezember eingestellt. Auf der Strecke verkehren die Verkehrsunternehmen Trans Regio (Mittelrheinbahn), DB Regio (SÜWEX) und vlexx.

Bahnverschiebedienst ebenfalls problematisch

Da auch die parallel verlaufende B9 gesperrt ist, können als Ersatzverkehr nur Kleinbusse und Großraumtaxis mit geringer Kapazität eingesetzt werden. Wie die Bahn mitteilt, können Linienbusse dort aufgrund der Straßenverhältnisse nicht verkehren. Die Bahn versucht nach eigenen Angaben, das Verkehrsangebot mit einem Schnellbus durch die A61 so zu erweitern, dass zu jedem RE 2 ein entsprechender Bus fährt. Passagieren wird empfohlen, sich vor Abflug über ihre Reisemöglichkeiten zu erkundigen und eine längere Reise einzuplanen.



Zwischen Oberwesel und Bacharach im Mittelrheintal stürzten bei einem Steinschlag Trümmer ab.  (Foto: SWR)

Der Felssturz ist nach ersten Informationen auf das wechselhafte Wetter der vergangenen Tage zurückzuführen.


SWR



Ein Wetterumschwung könnte den Stein zum Fallen gebracht haben

Steine ​​und Trümmer, die früher hätten entfernt werden können, seien am Donnerstag von Sicherheitskräften auf ein Firmengelände gefahren worden, sagte Brandkommandant Markus Heidrich von der Feuerwehr Rhein-Lahn dem SWR.

Heidrich vermutet, dass das wechselhafte Wetter der vergangenen Tage zum Steinschlag beigetragen haben könnte. Durch den ständigen Wechsel zwischen heiß und kalt hätten sich die Gesteinsschichten gelöst. Dann hat es wahrscheinlich wieder geregnet und gefroren, wodurch sich die Felsen bewegt haben, sagte Heidrich.

Die Methode wurde für Treiber installiert

Laut Polizei fährt die B9 nicht im Bereich vorbei. Autos auf der Straße werden bewegt. Laut Landesamt für Mobilität wird die Bundesstraße erst wieder freigegeben, wenn die Bahnstrecke wieder freigegeben wird.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button