Heizen oder Sparen? ZDF-Themenschwerpunkt zur Energiekrise – Wirtschaft & Volkswagen – News

Mainz (Aust) – Heizung runterdrehen, Licht ausschalten, Strom sparen: Die Energiekrise ist im Alltag der Menschen angekommen und viele fragen sich: Wie wird der Winter angesichts der Energieknappheit und der hohen Preise? Vom 11. bis 18. November 2022 geht das ZDF-Sonderthema „Energiekrise“ diesen und weiteren Fragen rund um Energiekosten und die Energiewende nach. In den aktuellen ZDF-Magazinsendungen, in Doku-Formaten wie „Plan B“, „Planet E.“, „ZDFzeit“ und „ZDFzoom“, in einem „Moma Warort“ aus Ludwigshafen, im ZDF Polittalk oder online auf ZDFheute. Konzentriert sich auf die aktuelle „Energiekrise“, die durch Russlands Angriff auf die Ukraine ausgelöst wurde.

ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten: „Mit unserer Fokuswoche Energiekrise richten wir den Blick auf die Folgen des Krieges für die Menschen in Deutschland. Dazu schauen wir in alle gesellschaftlichen Bereiche, hören ganz unterschiedliche Stimmen, Zusammenhänge und Folgen beleuchten. Für Politik und Wirtschaft, für die Umwelt, für Familien und Haushalte.“

Das „ZDF-Mitagmagazin“ leitet das Schwerpunktthema in dieser Ausgabe am Freitag, 11. November 2022, 13 Uhr, mit einem Artikel über Geothermie ein: Ist Geothermie eine Alternative in Zeiten der Energiekrise? Am Eröffnungstag informiert der Online-Nachrichtendienst ZDFheute über den Umgang mit Deutschlands Energiezukunft.

Auch Lesen :  Fußball - Wolfsburg - "Für alle am besten": Wolfsburg löst Kruses Vertrag auf - Sport

In „Plan B: Smart in die Zukunft – Alternativen für die Energiewende“ Samstag, 12. November 2022, 17:35 Uhr im ZDF zeigen drei Vordenker, wie eine klimafreundliche und krisensichere Energieversorgung umgesetzt werden kann. Denn die Vereinbarkeit von Klimaschutz und Versorgungssicherheit ist lösbar – man muss sich nur damit auseinandersetzen. Die Doku ist bereits in der ZDFmediathek zu sehen. “Planet E.” Untersucht, inwieweit Geothermie eine Lösung für die Energiekrise sein kann. Sonntag, 13. November 2022, 15:45 Uhr im ZDF und ab Freitag, 11. November 2022, 9:00 Uhr in der ZDF-Mediathek.

Das ZDF-Morgenmagazin „Volle Kanne – Service Tages“ (Montag bis Freitag, 9.05 Uhr im ZDF) und das Nachrichtenformat „heute – in Europa“ (Montag bis Freitag, 4 Uhr im ZDF) informieren in der Woche vom 14. bis 18. November , 2022, in jeder Ausgabe zur Energiekrise. Das ZDF Wirtschafts- und Verbrauchermagazin „WISO“ nimmt in der monothematischen Ausgabe Montag, 14. November 2022, 19:25 Uhr unter anderem folgende Themen auf: Steigende Energiekosten in der Wäscherei, gefährliche Heizalternativen, Helden der Energiewende.

Auch Lesen :  "Das Schlimmste kommt noch": Firmen fürchten Wirtschaftseinbruch für 2023

Mit Blick auf die Energiekrise zeigt die “Zdfzeit”-Dokumentation “Tewerland – Abschied vom deutschen Wohlstand?” Dienstag, 15. November 2022, 8:15 Uhr im ZDF und ab 10 Uhr in der ZDF-Mediathek, ein armes Land, das sich neu erfinden muss: Unternehmen im Überlebenskampf, Industrien im Niedergang, Familien in Existenznot. Gleich nach 21 Uhr beschäftigt sich auch das ZDF-Politmagazin „Frontal“ mit den Auswirkungen der Krise.

Unter dem Motto „Heißer Herbst und kalter Winter“ ist das „ZDF-Morgenmagazin“ am Mittwoch, 16.11.2022 mit „Mama vor Ort“ in Ludwigshafen und geht dorthin, wo die Verlierer der Energiekrise sein werden. Eine Zuflucht. Bei kaltem Wetter: Ludwigshafen will große Spielstätten wie den Pfalzbau in beheizte Hallen verwandeln.

Am Mittwoch, 16. November 2022, um 22:30 Uhr und 23:00 Uhr im ZDF beschäftigen sich auch das „Auslandzjournal“ und „ZDFzoom“ mit Themen, die sich aus der Energiekrise ergeben. „ZDFzoom“ geht der Frage nach: Wer schützt das Land vor tagelangem Stillstand bei Energie- und Wasserversorgung, Verkehr und Internet?

Die Energiekrise ist auch Gesprächsthema am Donnerstag, 17. November 2022, 22:15 Uhr bei „Maybrit Krank“ im ZDF.

Auch Lesen :  Privates Busgewerbe bis Freitag erneut im Streik | NDR.de - Nachrichten

Umfangreiche Informationen zur Energiekrise finden Sie bereits jetzt online auf ZDFheute.de: https://zdf.de/nachrichten/thema/energiesparen-100.html

Über die Ergebnisse der 27. Weltklimakonferenz in Sharm el-Sheikh, insbesondere zur Energiekrise und Energiewende, wird nicht nur in den aktuellen Nachrichten- und Magazinsendungen des ZDF, sondern auch am Freitag, 18. November 2022, um 18 Uhr berichtet Am 3. Sa., 30:30 Uhr ist außerdem das „NANO-Spezial: Krieg und Klima. Klimakonferenz nach der Zeitenwende“. Das „NANO-Spezial: Die große Umstellung – Wie die Energiewende gelingen kann“ ist am Donnerstag zu sehen. 10. November 2022 um 3 Sa.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Pressestelle, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected]

Fotos sind bei der ZDF Kommunikation, 06131 – 70-16100 und unter https://presseportal.zdf.de/presse/zdfthemenfokusenergie erhältlich

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pressemappe/zdf-themenfokus-zur-energiekrise

„Die Energiekrise“ in der ZDF-Mediathek: https://zdf.de/nachrichten/thema/energiesparen-100.html

„Plan B: Clever in die Zukunft – Alternativen für die Energiewende“: https://zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-clever-in-die-zukunft-100.html

“Planet E.: Energiekrise – Ist Geothermie die Lösung?” (https://presseportal.zdf.de/vorfuehrraum/vorfuehrraum/planet-e-energie Crisis-ist-geothermie-die-loesung) steht akkreditierten Journalisten vorab im Screening Room des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Pressekontakt:

ZDF-Kommunikation Telefon: +49-6131-70-12108 https://twitter.com/ZDFpresse

Originalinhalt von: ZDF, übertragen von News aktuell

Presseportal Newsroom: news aktuell GmbH



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button