Klingt auch in der Freizeit gut: Logitech Zone Vibe 100 ist mehr als ein Office-Headset

Klingt auch gut in der Freizeit
Logitech Zone Vibe 100 ist mehr als ein Büro-Headset

von Klaus Wedekind

Der Logitech Zone Vibe 100 ist ein Kopfhörer für rund 100 Euro, der bei Videokonferenzen und Telefonaten ebenso Freude bereiten soll wie beim Freizeithören von Musik und Gaming. Im Praxistest liefert es größtenteils ab, zeigt aber auch kleine Schwächen.

Ein 20-Dollar-Headset mag für gelegentliche Videokonferenzen oder Telefonate ausreichen, aber wenn sie alltäglich werden, möchten Sie etwas mehr Komfort und vor allem einen besseren Klang. Und im Idealfall sind die Kopfhörer so gut, dass man sie auch in der Freizeit nutzen kann. Der Logitech Zone Vibe 100 soll diese Qualitäten bieten, ohne mit einem Online-Preis von rund 100 Euro zu teuer zu sein.

Leicht und luftig

Werbung

Logitech Zone Vibe 100 Leichter kabelloser Over-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling-Mikrofon, Multipoint-Bluetooth-Headset, Arbeiten mit Teams, Google Meet, Zoom, Mac/PC – Grau

99,89 €

zum Vorschlag amazon. de

Das Headset besteht komplett aus Kunststoff, Metall findet sich nicht in den Bügeln. Das fühlt sich nicht besonders hochwertig an, hat aber den großen Vorteil, dass der Zone Vibe 100 nur 185 Gramm wiegt. Außerdem hat Logitech für die Polsterung nicht das übliche, etwas verschwitzte Kunstleder verwendet, sondern Stoff. Der Anpressdruck ist moderat und die Schalen lassen den Ohren viel Luft.

Etwas irritierend ist zunächst, dass der Bügel gar nicht gepolstert, sondern nur mit Stoff überzogen ist. Aufgrund des geringen Gewichts reicht das aus und insgesamt sind die Kopfhörer so bequem, dass man sie problemlos mehrere Stunden tragen kann.

Zusammenklappen lässt sich der Zone Vibe 100 nicht, zudem haben die Schalen wenig Spiel. Dadurch wird das Headset in seiner Tragetasche ziemlich klobig, obwohl es ansonsten sehr kompakt ist.

Einfache Handhabung

Logitech hat die Bedienung unkompliziert gehalten. Es werden nur physische Tasten verwendet, die alle mit dem Daumen erreichbar und leicht zu unterscheiden sind. An der Unterseite der linken Schale befindet sich der Netzschalter, der auch der Bluetooth-Kopplung dient. Darüber befindet sich eine Lautstärkewippe und eine Taste zum Annehmen oder Beenden von Anrufen. Die rechte Shell steuert nur die Wiedergabe von Musik und Videos.

Logitech Zone Vibe 100 Test-2.jpg

Die Funktionsweise der Tasten kann man auch ohne Handbuch nachvollziehen.

(Foto: Que)

Für Telefonate und Videoanrufe verfügt der Zone Vibe 100 über ein Mikrofon an der linken Schale, das Sie bei Bedarf hochklappen können. Sie können es mit einem Knopf auf der Innenseite stumm schalten oder es zurückklappen.

Schwächen im Doppel

Die Kopfhörer haben keine Klinkenbuchse, sie verbinden sich nur per Bluetooth mit Geräten. Dies ist zu beachten, wenn Sie einen Desktop-Computer im Büro haben, der nicht über ein entsprechendes Modul verfügt. In diesem Fall können Sie die 20 Euro teurere Version verwenden, die Logitech mit einem Dongle verkauft.

Der Zone Vibe 100 kann mit zwei Geräten gleichzeitig gekoppelt werden. Bei der Arbeit sind dies meist Smartphones und Computer. Das hat im Test meist gut funktioniert. So wird beispielsweise die Musikwiedergabe auf dem Smartphone automatisch unterbrochen, sobald eine Videokonferenz auf dem Computer gestartet wird. Per Knopfdruck kann man es nachträglich nicht starten, man muss dafür zum Smartphone greifen. Manchmal funktionierte das Headset auch nach einem Gerätewechsel nicht mehr, obwohl es noch verbunden war.

Angenehme Gesundheit

Logitech Zone Vibe 100 Test-3.jpg

Die Kopfhörer werden mit einer Tragetasche und einem USB-C-Ladekabel geliefert.

(Foto: Que)

Der Kopfhörerklang ist für ein Office-Headset angenehm. Der Sound ist sehr klar, mit gut definierten Mitten und klaren Höhen. Auch der Bass der 40-Millimeter-Treiber ist recht ordentlich. Zur Feinabstimmung bietet die angeschlossene App einen Equalizer mit Voreinstellungen, aber auch individuellen Anpassungen. Der Zone Vibe 100 ist genauso gut wie ein Spezialist in der gleichen Preisklasse und eignet sich damit auch für den Freizeitgebrauch, wie von Logitech versprochen.

Bei Videoanrufen und Telefonaten ist die Qualität des Mikrofons wichtiger. Und in dieser Hinsicht können diese Kopfhörer definitiv mit teureren Headsets mithalten. Ihre eigene Stimme klingt für Ihren Gesprächspartner natürlich und klar. Sie hätte etwas voller kommen können, aber das ist Stöhnen auf hohem Niveau.

Gutes Mikrofon

Die Geräuschunterdrückung des Mikrofons reduziert Hintergrundgeräusche deutlich, Chats beispielsweise im Büro werden weitgehend unterdrückt. Wenn Sie es wirklich wollen, können Sie mit dem Zone Vibe 100 in einem Café telefonieren, ohne dass Ihr Gesprächspartner etwas davon mitbekommt.

Die Ausdauer der Kopfhörer ist mit bis zu 20 Stunden Hörzeit durchaus ausreichend. Wenn es mal eng wird, reichen fünf Minuten am Ladegerät für eine weitere Stunde.

Alles in allem sind die Zone Vibe 100 gute Office-Kopfhörer, die deutlich besser klingen als durchschnittliche Headsets. Musikliebhaber sollten jedoch nicht zu viel davon erwarten, und ein Update, das die gelegentlichen Verbindungsprobleme mit zwei gekoppelten Geräten behebt, wäre angebracht.

Source

Auch Lesen :  Leichte DAX-Verluste : Erste Anzeichen von Schwäche

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button