Ninja Warrior (RTL): Goldener Clown für René Casselly

  1. Fuldaer Zeitung
  2. Panorama

Erschaffen:

Erscheinen: Sebastian Reichert

Kurz nach dem Ende der Liebe,
Kurz nach dem Ende der Liebe gewann „Ninja Warrior“ René Casselly mit seiner ehemaligen Partnerin den „Golden Champion“ in Monte Carlo. © Internationales Festival du Cirque de Monte Carlo/Instagram

Ein weiterer Erfolg für René Casselly: Nach den Erfolgen in den RTL-Formaten „Ninja Warrior“ (2021) und „Let‘s Dance“ (2022) erhält der Künstler nun im Januar 2023 trotz der vorangegangenen Trennung von seiner Frau im Jahr 2023 die Auszeichnung „Paper “Gold”. 45. Internationales Zirkusfestival von Monte Carlo.

Monte-Carlo – Wie circusnews.it berichtet, gewann René Casselly mit seiner Schwester Merrylu Casselly und seiner Ex-Freundin Quincy Azzario, die zusammen spielten, bei der Gala am 22. Januar 2023 im Circus The 45th International die Jury. Carol Festival of Monte-Carlo Awards: “Goldener Teller”, “Oscar der Kunst”.

Auch Lesen :  Lithium made in Germany

Ninja Warrior (RTL): Goldener Clown für René Casselly – Liebe inklusive

Das berühmteste Zirkusfestival der Welt findet jedes Jahr im Fürstentum Monaco statt. Es wurde 1974 von Fürst Rainier III. gegründet. Von Monaco gegründet und von der monegassischen Fürstenfamilie kontrolliert. Prinzessin Stéphanie ist seit 2006 Präsidentin des Festivals. Es gilt als die künstlerische Meisterschaft der Welt.

Auch Lesen :  Felssturz zwischen Oberwesel und Bacharach: Strecke gesperrt- SWR Aktuell

Bereits im Dezember 2022 und Januar 2023 zeigte Rene Casselly mit Quinzy Azzario und Merrylu beim World Christmas Circus in Stuttgart, auf Doppelpferd und Pas de Trois. Ein Pas de trois ist ein französischer Begriff, der normalerweise einen Balletttanz zwischen drei Personen beschreibt.

Auch Lesen :  Michael Schulte & Max Giesinger: Mehr Leichtigkeit, bitte!

Als RTL-Star René Casselly und seine künstlerischen Kollegen diese Performance, also „Let’s dance on horse“ in Monte Carlo zeigten, war das Publikum begeistert. „Ninja Warrior“ balancierte seine Schwester Merrylu auf seiner Schulter, während Quinzy Azzario auf der gleichen Seite auf der Schulter von Merrylu Casselly stand.

René Casselly führte dann das Doppel zu Pferd in Monte Carlo an. Experten sprachen vom „Zirkusfeeling“. René Casselly, Merrylu Casselly und Quincy Azzario erhielten den „Golden Screen“-Preis. “Wir haben das Gold gewonnen!” Drei Künstler jubelten auf Instagram.

Katie Santos Azzario, die Schwester von Quincy Azzario, gratulierte: „Ich bin so stolz auf diese drei großartigen Künstler. Gewinner der Single „Gold Plate“ in diesem Jahr. Sie rocken bei jeder Show das Haus! Unglaublich!“

René Casselly hatte erst vor wenigen Tagen eine Romanze angekündigt. “Let’s Dance”- und “Ninja Warrior”-Gewinner René Casselly hat sich nach vier Jahren Beziehung von Freund und Künstlerkollege Quincy Azzario getrennt. Laut RTL wollen die beiden auch weiterhin beruflich zusammenarbeiten – wie beim Weihnachtszirkus in Stuttgart und jetzt beim Monte Carlo International Circus Festival.

Allerdings war der „Goldene Löwe“ 2023 nicht der erste „Oscar der Kunst“ für René Casselly. 2016 gewann er seinen letzten großen Zirkuspreis. 2012 gewann die Familie mit dem damals 15-jährigen René das „Goldene Blatt“ in Monte-Carlo.

Ich bin stolz auf diese drei großartigen Künstler.

Nach dem ersten Goldenen Clown für Künstler aus Deutschland schrieb das Nachrichtenportal circus chapiteau.de über die von René und seiner Schwester Merrylu dargebotene Elefantennummer: „Als Trickster bezeichnet zu werden, ist fast eine Untertreibung.“

René Casselly, der aus der siebten Generation einer Zirkusfamilie stammt, hat auch andere Zirkuspreise gewonnen: Golden Pierrot in Budapest (2014) und zweimal Golden Junior beim Festival of New Generations in Monte-Carlo (2012, 2016). 2008 gab es bereits einen „Silbernen Clown“ für die Familie Casselly.

2022 wurde René Casselly der erste „Ninja Warrior Germany“ und gewann mit dem Sieg auf dem Mount Midoriyama 300.000 Euro. 2023 gewann René Casselly “Let’s Dance” (RTL). Zwar scheiterte er zuletzt an der Titelverteidigung bei „Ninja Warrior“, verdiente in RTL-Formaten aber schon viel Geld.

Kurz nach dem Ende der Liebe,
Kurz nach dem Ende der Liebe gewann „Ninja Warrior“ René Casselly mit seiner ehemaligen Partnerin den „Golden Champion“ in Monte Carlo. © Manu Vitali/Stéphane Danna/Frédéric Nebinger/Festival International du Cirque de Monte-Carlo/Facebook

Zurück zum Zirkus: Das 45. Monte Carlo International Festival präsentierte „Silver Clown“ für Flying Martini, Truppe Mustafa Danguir, Viktoriia Dziuba, Secret of my my, Alex Giona und Bruno Togni. Circus Theatre Bingo, Mystery of Gentlemen, Deadly Games und Elisa Cussadie gewannen 2023 die Auszeichnung „Clown Bronze“.

„Junior Gold“ an Ameli Bilyk, „Junior Silber“ an Vladislava Naraieva und Sofiia Hrechko, „Junior Bronze“ an Kimberly Zavatta. Nach zweijähriger Corona-bedingter Pause startete am 20. Januar 2023 das 45. Zirkusfestival. Sie endet am 29. Januar 2023.

“Let’s dance” René Casselly über das Zirkusleben: “Sei niemals wie ein Kind befreundet”

Das Monte-Carlo International Circus Festival findet seit 1995 im Chapiteau de Fontvieille statt, einem Stehzelt mit einer Innenlänge von 49 Metern und bis zu 3.800 Sitzplätzen. 1974 fand das Festival zum ersten Mal statt. Der Gewinner wird von einer Expertenjury unter dem Vorsitz von Prinzessin Stéphanie ermittelt.

Im Februar wird René Casselly die Manege durch ein Schwimmbecken ersetzen. „Ninja Warrior“ ist in der zweiten Ausgabe von Turmspringen auf RTL (ab 10. Februar) dabei – wie Olympiaturner Fabian Hambüchen, Lucy und Nadja von „No Angels“, Reality-TV-Teilnehmer Calvin Kleinen, YouTuberin Jolina Mennen und „Princess“ „Sad“ Irina Hose, Laura Wontorra, Jan Köppen und Frank Buschmann moderieren.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button