Rottweiler Kreissporthalle steht wieder für Sport zur Verfügung

Die Kreisturnhalle in Rottweil ist seit September als Notunterkunft für ukrainische Flüchtlinge eingerichtet – jetzt hat das Landratsamt vorübergehend grünes Licht für den Schul- und Vereinssport gegeben. Derzeit werden mit Hochdruck die Trennwände demontiert, die Halle wird voraussichtlich ab kommenden Dienstag wieder für sportliche Aktivitäten zur Verfügung stehen.

Die aktuelle Entwicklung der Flüchtlingszahlen erlaube es, die als Notunterkunft hergerichtete Kreisturnhalle mit insgesamt 145 Plätzen für den Sportbetrieb zu öffnen, heißt es in der Mitteilung der Behörde. Nach Angaben von Angela Jetter, Leiterin des Sozialreferats im Landesamt, hat das Land für November 58 Asylsuchende im Kreis Rottweil zu einer Unterkunft erklärt. Eine Unbekannte blieb jedoch: „Was die direkte und damit kurzfristige Ankunft ukrainischer Flüchtlinge anbelangt, ist keine Prognose möglich“, sagt Jetter.

Auch Lesen :  VfB Stuttgart muss wohl Borna Sosa im Winter verkaufen

Letzte Woche mussten er und sein Team 26 Flüchtlinge unterbringen, doppelt so viele wie in der Vorwoche. „Sofern die Entwicklung keine völlig unerwartete Wendung nimmt, ist es möglich, Ankömmlinge ohne Notunterkunft zumindest im November in der Turnhalle des Kreises willkommen zu heißen.“

Gerald Kramer, Referatsleiter Schulen im Landratsamt, begrüßt die zumindest zeitweilige Nachnutzung der Kreisturnhalle für den Sport. „Uns ist bewusst, dass betroffene Schulen in den vergangenen Wochen sichtbare Einschränkungen hinnehmen mussten“, sagt er. Schulen, Bezirks- und Landesverwaltungen versuchten gemeinsam, alternative Lösungen für den Sportunterricht zu finden. „Das alles kostet deutlich mehr Aufwand, dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken“, sagt Kramer. Dies wird so lange geschehen, wie es möglich ist, dass die Halle für den Sport leer bleibt – es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie bei einer Änderung der Situation wieder als Notunterkunft genutzt werden kann. Die Herausforderung, die von der Regierung zugeteilten Flüchtlinge in kurzer Zeit unterzubringen, gehe weiter: “Unsere Priorität ist es, dafür zu sorgen, dass die Menschen ein Dach über dem Kopf haben.”

Auch Lesen :  FIFA mit Skandal-Brief vor WM 2022: Infantino sorgt für Entsetzen

Stefan Steinert und Ingo Lütjohann. Die Schulleiter der Erich-Hauser-Gewerbeschule und der Nell-Breuning-Schule zeigten sich erleichtert, dass der Schulsport zumindest vorübergehend wie geplant wieder aufgenommen werden konnte. „Reservekurse in anderen Fitnessstudios zu organisieren, war keine leichte Aufgabe. Wir sind alle mehr als glücklich, dass die Landesdirektion die Halle nun umgebaut und wieder nutzbar gemacht hat.“ Beide hoffen, dass die Lage bis zu den Weihnachtsferien stabil bleibt – die Landesgeschäftsstelle wird die aktuelle Lage weiter bewerten und entsprechend reagieren. Aus diesem Grund werden auch die Trennwände in der Halle eingelagert, damit die Halle bei Bedarf wieder umgebaut werden kann.

Bild_pdfPDF öffnenimage_printArtikel drucken

Source

Auch Lesen :  Manuel Neuer mit Rekord: Keeper mit den meisten WM-Einsätzen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button