Schulzentrum Siegburg: Schüsse und Amokalarm

Amok-Alarm
:
Große Polizei durchsucht nach einem Aufruhralarm eine Schule in Siegburg

Großeinsatz in Siegburg: Im Schulzentrum Neuenhof wurde Amokalarm ausgelöst. Die Polizei sucht nach einem jugendlichen Tatverdächtigen, Zeugen des Vorfalls erschießen zwei Personen.

Die Polizei führt derzeit Großeinsätze an der Alexander-von-Humboldt-Realschule und der benachbarten Gesamtschule am Schulzentrum Neuenhof in Siegburg durch. Amoks Wecker war morgens geschlossen. Wie die Polizei unserer Redaktion bestätigte, wurde eine Person mit einer Schusswaffe gefunden. Nach ersten Meldungen wurden am Tatort auch Patronenhülsen gefunden. Die Polizei erwähnte zunächst, dass “Waffen gefunden wurden”, zog diese Information jedoch während des Einsatzes zurück. Bisher sind keine Informationen über den Schaden eingegangen.

Die Polizei wurde mit Spezialkräften eingesetzt, und 2 Hubschrauber patrouillieren im Zentrum der Schule und in der Umgebung. Gegen 11.40 Uhr wurde ein junger Mann von der Polizei geschlagen und für einige Zeit festgehalten. Laut Polizei ist auch eine weitere Person auf der Flucht. Sie soll blond, etwa 1,60 Meter groß und etwa 16 bis 17 Jahre alt sein. Der Gesuchte soll bei der Festnahme des anderen Jugendlichen nach Kaufland geflüchtet sein. Seine Suche geht weiter.


    Am Mittwoch gab es in Siegburg Aufruhralarm.  Laut Polizei war deutlich eine Person mit einer Waffe zu sehen.

Am Mittwoch gab es in Siegburg Aufruhralarm. Laut Polizei war deutlich eine Person mit einer Waffe zu sehen.
Foto: Alf Kaufmann

Wie die Rektorin der Realschule, Iris Gust, unserer Redaktion mitteilte, wurde am Morgen eine dunkel gekleidete Person aus einer benachbarten Fabrik in den Fahrradständern der Schule gesehen. Es wird gesagt, dass eine Person etwas Dunkles in der Hand hatte und es sich als Waffe herausstellte. Die Schulleitung wurde informiert und schlug Alarm. Es wird gesagt, dass zu diesem Zeitpunkt 2 Kugeln das Gebäude getroffen haben.

Die Polizei sprach zunächst von einer Schießerei am Tatort, korrigierte die Aussage später aber auf „Schlaggeräusche“. Nach Angaben der Polizei wurden im Suchbereich die Überreste von Feuerwerkskörpern gefunden. Spezialkräfte aus Köln und Düsseldorf sowie mehr als 40 Streifenpolizisten aus der Region sind im Einsatz.


Schulzentrum Siegburg: Schüsse und Amokalarm - Polizei im Großeinsatz

Foto: Alf Kaufmann

Die Schüler der im Erdgeschoss befindlichen Klassen sollen aus den Fenstern geflüchtet sein. Die Schüler in den oberen Stockwerken versteckten sich in den Klassenzimmern und warteten darauf, dass die Polizei sie herausholte. Die Schule wurde von Spezialteams durchsucht, die Suche nach dem Flüchtigen geht weiter. “Jetzt ist der Polizei nicht bekannt, dass die Person, die die Zeugen gesehen hat, zur Schule gegangen ist.” Nach der Durchsuchung der Schule brachten Spezialteams die Schüler in die benachbarte Turnhalle. Auch Eltern können ab 13:15 Uhr dorthin gehen. Polizei und Rettungskräfte stehen für die Versorgung bereit.

An der benachbarten Gesamtschule waren heute weniger Schüler als sonst im Gebäude, da heute ein Beratungstag ist. Siegburgs Oberbürgermeister Stefan Rosemann (SPD) sagte den Termin ab und reiste nach Siegburg.

Fortsetzung caZahlung folgt.

Source

Auch Lesen :  Pflegeheime und Werkstätten: Erste Länder kippen FFP2-Maskenpflicht

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button