Teststart für Nasa-Mondmission wieder verschoben | Freie Presse

Am 14. November wollte die NASA mit dem Testflug „Artemis 1“ ihre Mondmission starten. Jetzt ist das Ziel der 16. November. Warum wurde der Prüfungsbeginn erneut verschoben?

Anstelle des 14. November peilt man nun den 16. November an, teilte die Nasa am Mittwoch mit. Ein unbemannter Testflug des Raketensystems zum Mond soll zunächst am Startplatz am Cape Canaveral Spaceport im US-Bundesstaat Florida verbleiben und nicht in den Hangar zurückgerollt werden. Sturm „Nicole“ könnte Donnerstagnacht über Florida hinwegfegen.

Auch Lesen :  Wie Hitzewellen der Wirtschaft schaden

Die Aufgabe stand bislang unter keinem guten Stern: Nach Entwicklungs- und Bauverzögerungen und explosionsartigen Kosten musste der erste Teststart nun mehrfach verschoben werden – etwa wegen diverser technischer Probleme und Ende September wegen Orkan “Ian”. Das nach der griechischen Mondgöttin benannte Artemis-Programm soll in den kommenden Jahren wieder US-Astronauten auf dem Mond landen, zum ersten Mal als Frauen und nicht weiß. (dpa)

Auch Lesen :  Wissenschaft versucht nicht die Welt zu bewerten, sondern sie zu verstehen

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button